Ich durfte Projekte selbstständig betreuen

I.C.S. e.V. Erfahrungsbericht Ramona
Chemieingenieurwesen, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Die erste Phase meines Studiums im I.C.S. Modell bei der Firma Eckart GmbH geht nun zu Ende. Zu Beginn habe ich mich entschlossen mich bei dieser Firma zu bewerben, weil mich das Themengebiet der Effektpigmente interessiert hat und sich die Firma als ein auf ständige Forschung und Neuentwicklungen ausgerichtetes Unternehmen präsentiert hat.

Dieser Eindruck hat sich auch während meiner ersten Praxisphase bestätigt. Ich durfte bislang schon viele verschiedene Bereiche kennen lernen, vom Labor über das Technikum bis hin zur Produktion und konnte so den Weg des Produktes durch die Firma aus erster Hand miterleben. Außerdem durfte ich zwei Projekte selbstständig betreuen.

Während meines Einsatzes habe ich gelernt selbstständig zu arbeiten, eigene Ideen einzubringen, die gestellten Aufgaben aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und mich auf meine Fähigkeiten zu verlassen.

Anderen Studenten, die überlegen, an einem solchen Modell teilzunehmen, würde ich raten, sich auf jeden Fall zu bewerben. Denn es lohnt sich immer.

Mir persönlich gefällt das Studium in dieser Form bisher sehr gut, ich kann die Theorie aus der Hochschule mit der Praxis im Unternehmen verbinden und freue mich schon auf meinen nächsten Praxiseinsatz bei Eckart.