Daniel Lehmberg erhält I.C.S. Award an der Fakultät 07

Bildquelle: TH Nürnberg

Daniel Lehmberg erhielt den I.C.S. Award 2015 bei der Absolventenfeier der Fakultät für Informatik und Mathematik an der Hochschule München für sein internationales Engagement und seine guten Studienleistungen. Der Student des Studiengangs Scientific Computing verbrachte ein Auslandssemester an der University of South Australia (UniSA) in Adelaide, das er sich als Freemover eigenständig organisierte.

In Adelaide suchte er sich selbst eine Unterkunft und kam bei einem Australier unter. Für ihn die „optimale Wahl“, denn „ich habe dadurch viel von der Gegend rund um Adelaide gezeigt bekommen und kam schnell mit anderen Einheimischen in Kontakt“.

Auch an der Gastuniversität verzeichnete er Erfolge. Besonders gefallen haben ihm die „benoteten praktischen Semesterarbeiten, da ich hier auf fachlicher Ebene mit Kommilitonen zusammenarbeiten und austauschen konnte“. Und auch „ während des Semesters war die Zusammenarbeit mit Kommilitonen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen für mich sehr inspirierend“. Seine Zeit in Australien war für ihn im positiven Sinne prägend: „Zusammengefasst ist die Zeit in Australien für mich eine der besten und wertvollsten Erfahrungen bisher, welche ich nicht missen möchte“.

Bereits vor dem Studium war er für ein Jahr als Rucksackreisender unterwegs und steuerte Traumziele wie Nepal, Thailand, Australien, Neuseeland, Fiji, Kanada und Mexiko an. Wir gratulieren zum I.C.S. Award und wünschen viel Erfolg für den weiteren (internationalen) Werdegang!

Der I.C.S. Award zeichnet überdurchschnittlich gute Studierende für internationales Engagement im Studium aus und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 500.- Euro dotiert.