Rene Stöcklein ist unser neuer I.C.S. Award-Träger

von links: Thomas Schauer und Rene Stöcklein

Bei der Absolventenfeier der Fakultät efi am 1. August 2019 freute sich Rene Stöcklein, Student der Elektro- und Informationstechnik, über einen I.C.S. Award. Thomas Schauer zeichnete ihn damit bei der Veranstaltung an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm für seinen Auslandsaufenthalt sowie sein Engagement für Flüchtlinge und seine guten Studienleistungen aus.

Mit dem Auslandsaufenthalt für sein Praxissemester bei einem Unternehmen in South Carolina, USA, wollte sich Rene „auf einer ganz anderen Ebene neuen Herausforderungen stellen, Erfahrungen sammeln und mich selbst neu kennen lernen.“ Er fand es schon immer gut, „etwas Neues zu lernen“ und „so den Verlauf meines zukünftigen Lebens gezielt zu gestalten.“ So kam er auch über den zweiten Bildungsweg zum Studium.

Die Vorteile eines Auslandsaufenthalts liegen für ihn auf der Hand: „Man lernt die Denk- und Arbeitsweise einer anderen Nation kennen, respektiert sie und vertritt sein eigenes Land. All das hilft gerade im Berufsleben enorm. Die USA habe ich tatsächlich als ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten kennen lernen dürfen. Von Football-Spielen bis hin zu einem Roadtrip durch ganz Florida (St. Augustine, Miami, Everglades und Key West). Besitze einen Traum und erlebe ihn.“

An der Technischen Hochschule Nürnberg engagierte er sich schon zu Beginn seines Studiums an dem Hochschulprojekt „Lernhilfe für Flüchtlinge“: „Nur durch den direkten Kontakt mit geflüchteten Personen, kann man sich einen Eindruck über deren Lebenssituationen verschaffen. Man liest viel in der Zeitung und hört viele Vorurteile. Gerade deswegen empfand ich es als wichtig, sich sein eigenes Bild von der Situation zu machen und die Menschen dahinter zu verstehen und respektieren zu lernen.“

Wir gratulieren zum I.C.S. Award, der mit einem Preisgeld in Höhe von 500.- Euro dotiert ist, und begrüßen Rene im students&alumni Netzwerk des Fördervereins.